Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Riesenerfolg: Bundestagspetition „Pestizidkontrolle“

unter den zehn erfolgreichsten Bundestagspetitionen überhaupt.


Kampagnenteam Petition Pestizidkontrolle v.l.n.r. Daniela Maul, Jan Hellberg, Jan Ostrop, Thomas Radetzki, Florian Amrhein, Bernd Rodekohr
Das Kampagnenteam: v.l.n.r. Daniela Maul, Jan Hellberg, Jan Ostrop, Thomas Radetzki, Florian Amrhein, Bernd Rodekohr.

Liebe Mitstreiterinnen und Unterstützer,

ich bin überglücklich! 55.817 Mitzeichner auf dem Petitionsportal des Bundestags plus 15.852 Unterschriften auf dem Postweg, insgesamt 71.669 Stimmen für die Bienen! Damit sind wir in der Top 10 der erfolgreichsten Online-Bundestagspetitionen überhaupt gelandet! Und das bei rund 17.000 Petitionsanträgen, die pro Jahr beim Bundestag eingehen - unglaublich! Ohne euch alle wäre dieses wirklich großartige Ergebnis unerreichbar gewesen! Darum möchte ich mich hier nochmals bei allen Mitunterzeichner*innen bedanken und auch bei den Institutionen, die geholfen haben, die Petition bekannt zu machen. Hier gilt mein ganz besonderer Dank dem Umweltinstitut München, auf deren Appell an die Ministerinnen Schulze und Klöckner neuen Insektengiften die Zulassung zu verweigern, ich gern hinweise.

Wie geht es nun weiter?

Dank eures starken Votums können wir jetzt mit einer öffentlichen Anhörung zum Schutz der Bienen und anderen Insekten vor Pestiziden rechnen. Ich werde nun alles daransetzen, den Erfolg zu nutzen und den Bundestag zu einer ernsthaften fachlichen Auseinandersetzung mit unseren Forderungen zu bewegen. Das bin ich euch schuldig.

Zunächst wird die Bundestagsverwaltung die per Post eingereichten Unterschriften auswerten und die genaue Anzahl der gültigen Stimmen feststellen. Dann folgt die Entscheidung über eine öffentliche Anhörung, bei der ich unsere Forderungen mit den Fachleuten des Ausschusses diskutieren möchte. Auch die zuständigen Ministerien werden zu einer Stellungnahme aufgefordert. Inwieweit der Bundestag meinen Reformvorschlägen letztlich entsprechen wird, werden die kommenden Monate zeigen. Wie lange dieser Prozess dauert, ist schwer abzuschätzen. Ich hoffe aber auf eine Entscheidung noch vor den Sommerferien. Auf jeden Fall berichte ich weiter über den Stand des Verfahrens und den Termin der Anhörung im Pestizidkontrolle-Newsletter.

Gemeinsam mit dem Team der Aurelia Stiftung werde ich alles daransetzen, den Erfolg der Petition zu nutzen, sei es beim Bundestag und jeder anderen Gelegenheit. Die Petition wurde dank euch zu einem starken Votum für Bienen, Artenvielfalt und unseren wunderschönen Planeten. Man kann uns nicht mehr überhören.

Es bleibt spannend! Ich halte euch auf dem Laufenden.
Euer Thomas Radetzki und das Kampagnen-Team

PS: Klimaschutz ist auch Artenschutz. Und da ihr bereits einen Account beim Petitionsforum des Bundestags habt, möchte ich euch auf die Bundestagspetition 92294 hinweisen, welche die Forderungen von »Fridays for Future« und »Scientists For Future« nach effektivem Klimaschutz direkt in den Bundestag trägt.

  Webnews Google LinkedIn Webnews
www.pestizidkontrolle.de


Wenn Sie diese E-Mail (an: opferlamm@gmail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Thomas Radetzk
c/o Aurelia Stiftung Bismarckallee 9i
14193 Berlin
Deutschland

Büro: +49 30 577 00 39 60
thomas.radetzki@pestizidkontrolle.de
www.pestizidkontrolle.de